MEDIA / ARTICLES

Reduktion unserer CO2-Emissionen um 90% mit Biodiesel

04.08.2022
On-Site pictures of truck and reach stacker
Als Teil unserer Wachstumsstrategie konzentriert sich Bertschi kontinuierlich auf Innovationen und Massnahmen für nachhaltige Transportlösungen. Durch die Teilnahme an Workshops, Meetings und Konferenzen zu dieser Thematik sind wir in der Lage, Diskussionen und Initiativen für eine nachhaltige Lieferkette voranzutreiben.

Ein Hauptziel der Optimierung unserer Lieferketten ist die Verringerung unseres CO2-Fussabdrucks in der On-Site-Logistik. Wir sind daher stolz darauf, unsere neueste Initiative zur Reduzierung der CO2-Emissionen an den Bertschi-Terminals Delfzijl und Terneuzen in den Niederlanden vorzustellen. Seit Juni 2022 haben wir erfolgreich die Verwendung von alternativen Kraftstoffen für unsere Fahrzeuge vor Ort eingeführt.

Hydriertes Pflanzenöl (HVO) ist ein erneuerbarer Kraftstoff, der aus verschiedenen pflanzlichen Ölen und Fetten hergestellt werden kann. Es ist die zweitgrößte erneuerbare Kraftstoffalternative weltweit.

 

Durch Betankung mit HVO...

Nach internen Analysen und Planung wurde der Nutzen der Umstellung auf Biodiesel für unsere Fahrzeuge vor Ort deutlich und die Implementierung in den ersten beiden Terminals in den Niederlanden erfolgte im Juni und Juli.

Wir starteten mit Bertschi Terneuzen am 22. Juni 2022. Seitdem werden hier alle unsere Terminalmaschinen mit HVO Biodiesel betrieben. Bertschi Delfzijl folgte kurz darauf am 1. Juli 2022.

Der Start dieser Initiative hat sich als sehr erfolgreich erwiesen. Unser Einsatz von Biodiesel reduziert die Emissionen um 90% pro Liter. Durch die Umstellung der Bertschi-Maschinen auf Biodiesel werden 442 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Die Implementierung in unseren anderen Terminals ist bereits in Planung.

 

Nachhaltig aus den Niederlanden nach ganz Europa

In unseren Terminals in Terneuzen und Delfzijl haben wir die CO2-Emissionen durch die Verwendung von HVO-Biodiesel für den Betrieb vor Ort um 90 % reduziert. Aber unsere Bemühungen für eine umweltfreundliche Logistik sind damit nicht zu Ende. Das intermodale Terminal in Terneuzen verbindet den lokalen Betrieb mit dem europäischen Schienennetz. Der intermodale Transport reduziert die CO2-Emissionen im Vergleich zum reinen Straßentransport um 65 %.

*Berechnung für Transporte von Terneuzen zu den Zielterminals basierend auf dem GLEC 5 Modell

 

Die Die Bertschi-Gruppe wickelt 90 % aller europäischen Landtransporte im intermodalen Verkehr (Kombination von Strasse, Schiene und Wasser) ab und senkt damit den CO2-Ausstoss um 65 %, was 301'000 Tonnen pro Jahr entspricht, allein durch diese Verlagerung.

  • Herzliche Gratulation zum erfolgreichen Lehrabschluss!

    30.06.2022 - Wir sind stolz unseren Lernenden zum erfolgreichen Lehrabschluss gratulieren zu dürfen. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute und viel Erfolg!   Auf dem...more

     

  • Veröffentlicht im Tankcontainer Magazin: Aldrees Bertschi Jubail im Rampenlicht!

    29.06.2022 - Das Aldrees-Bertschi Containerterminal wurde in der neuesten Ausgabe des Tankcontainer Magazins vorgestellt. Unser Managing Director in Jubail, Andreas Nebiker, stand für den 2-seitigen Artikel als...more

     

  • Bertschi schickt den 40'000sten Container auf die Reise

    25.01.2022 - Das neue Jahr beginnt für die Bertschi-Gruppe mit einem bedeutenden Meilenstein. Der 40'000ste Bertschi-Container wurde frisch aus der Produktion in die Containerflotte der Gruppe aufgenommen.more