MEDIA / ARTICLES

Transport von Pyrolyseöl "Bio-Öl" für Grosskunden

01.12.2021
Bertschi Liquids Tank at customer site loading Pyrolysis Oil

 

Die weltweite Kunststoffproduktion wird auf etwa 300 Millionen Tonnen pro Jahr geschätzt und nimmt jedes Jahr weiter zu. Die zunehmende Menge an Kunststoffabfällen, die jedes Jahr Flüsse, Meere und Mülldeponien verschmutzen, hat ebenfalls zu negativen Umweltauswirkungen geführt. Dies ist inzwischen zu einer grossen globalen Herausforderung geworden und hat ein starkes Interesse an einer effizienteren Produktion, Verwendung und Entsorgung von Kunststoffen im Einklang mit den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft geweckt.

 

 

Mitte 2021 trat einer unserer Grosskunden an uns heran, um ihn bei einem neuen Projekt zu unterstützen - dem Transport von Pyrolyseöl zu seinem Standort, wo er mit der kommerziellen Produktion neuer Qualitätspolymere aus Rohstoffen beginnen würde, die aus Kunststoffabfällen gewonnen werden.

 

Was ist Pyrolyse?

Unter Pyrolyse versteht man den thermischen Abbau von Kunststoffabfällen bei unterschiedlichen Temperaturen (300 – 900 °C) unter Ausschluss von Sauerstoff, um flüssiges Öl zu erzeugen das als Pyrolyseöl oder Bioöl bezeichnet wird. Für den Transport des Pyrolyseöls zwischen den Verladestellen in Spanien und der Anlage in Deutschland sind derzeit drei spezielle Container im Einsatz.

 

 

Pyrolyse-Projekte

Dank unserer Erfahrung mit dem Transport von Pyrolyseöl durften wir vor kurzem die Aufträge für den Pyrolyseöl-Transport eines zusätzlichen Kunden von Spanien in die Niederlande übernehmen. Dort wird das Pyrolyseöl zur Speisung eines Werks verwendet, um (teilweise) fossile Produkte als Rohmaterial zu ersetzen. Der Auftraggeber beabsichtigt, die Produktionsmenge stetig zu steigern, was eine grosse Herausforderung für seine Lieferkette darstellt.

In naher Zukunft werden weitere Pyrolyse-Anlagen auf der ganzen Welt gebaut werden. Da wir jetzt der bevorzugte Logistik-Dienstleister für zwei der grössten Chemieproduzenten sind, bietet sich die Chance an ähnlichen Projekten und Anlagen zu arbeiten, die perfekt in unser Netzwerk passen und damit ergeben sich grosse Wachstumschancen in diesem Marktsegment. Darüber hinaus trägt dies zu unserem eigenen Engagement als Unternehmen bei, die Kreislaufwirtschaft und eine nachhaltige Lieferkette zu unterstützen (‹Green Liner›, ‹Isotainer› vs. ‹Flexibag›, etc.). Vor kurzem haben wir auch die ersten Isotainer mit Pyrolyseöl ex Malaysia nach Rotterdam importiert.

 

  • Herzliche Gratulation zum erfolgreichen Lehrabschluss!

    30.06.2022 - Wir sind stolz unseren Lernenden zum erfolgreichen Lehrabschluss gratulieren zu dürfen. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute und viel Erfolg!   Auf dem...more

     

  • Veröffentlicht im Tankcontainer Magazin: Aldrees Bertschi Jubail im Rampenlicht!

    29.06.2022 - Das Aldrees-Bertschi Containerterminal wurde in der neuesten Ausgabe des Tankcontainer Magazins vorgestellt. Unser Managing Director in Jubail, Andreas Nebiker, stand für den 2-seitigen Artikel als...more

     

  • Bertschi schickt den 40'000sten Container auf die Reise

    25.01.2022 - Das neue Jahr beginnt für die Bertschi-Gruppe mit einem bedeutenden Meilenstein. Der 40'000ste Bertschi-Container wurde frisch aus der Produktion in die Containerflotte der Gruppe aufgenommen.more